„Ein Leben ohne Tennis? Kann ich mich nicht dran erinnern.“

Cheftrainer Moritz Tomann wurde 1989 in Schwelm geboren kam durch seinen Vater mit 6 Jahren zum Tennissport. Er trainierte mehrfach pro Woche und nahm an kleineren Turnieren teil. Seine 1. Medenspielsaison spielte er in der U12 von TC Rot – Weiß Gevelsberg, die mit dem Titel „Südwestfalenmeister Mannschaft U12“ endete.

Mit 16 Jahren sammelte er beim TC Breckerfeld seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich, konnte dort aber auch den Abstieg von der 1. in die 2. BK nicht verhindern. In der Jugend spielte er dann für den Schwelmer TC Rot – Weiß, der bis heute noch sein Heimatverein geblieben ist. In der U18 wurde er dann Schwelmer Stadtmeister und Vizekreismeister im Einzel.

Nach dem Erreichen der Volljährigkeit wurde durch das vermehrte „Training geben“ dann deutlich weniger selbst trainiert und nur noch die Medenspiele auf Kreis- und Bezirksebene gespielt. Immer mal wieder hat er aber an LK – Turnieren teilgenommen und auch einstellige LK´s besiegt. Selber hat er seit einigen Jahren die LK 15.

Seit April 2021 nimmt Moritz wieder selber Trainerstunden bei Lynn Max Kempen (ATP 1700) in Dortmund („LMK Tennisacademy“) um sich sowohl spielerisch zu verbessern aber auch neue Impulse für das eigene Training zu bekommen.

Die „Tennisschule Tomann“: Ein kleiner Lebenstraum

Moritz gab bereits seit seinem 16. Lebensjahr und dem Abschluss der „C-Lizenz Tennis Breitensport“ im Jahr 2006 regelmäßig Training. Nach dem Abitur und dem damit verbundenen „Zertifikat Freizeisportleiter“ im Jahr 2009 folgte ein Jahr später dann die „B – Lizenz Tennis Leistungssport“. Im Jahr 2013 setzte er dann alles darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen. Es folgten weitere Seminare wie „Tennis in der Schule & in Großgruppen“ und er arbeitete fortan hauptberuflich als Tennistrainer.

Angefangen bei einer Tennisschule in Anrath (nahe Mönchengladbach) wechselte er dann im Jahr 2014 zur größten Tennisschule des Ruhrgebiets, der „R2S Tennisacademy“. Dort gab er an verschiedenen Standorten Training, aber konnte auch einen guten Einblick „hinter die Kulissen“ bekommen. Insbesondere im Bereich Kommunikation mit den Kunden, Vorständen der Vereine, Hallenbetreibern etc. aber auch in Bereichen wie Marketing und dem Erstellen von Trainingsplänen lernte er hier die Grundlagen um eine eigene Tennisschule zu gründen.

Im Jahr 2016 war es dann soweit. Bei der TG Westhofen wurde ein Dreijahresvertrag unterschrieben. Mit 20 Kindern gestartet wurden durch Kooperationen mit einem Gymnasium aber auch durch die Trainingsgestaltung und das Abrechnungsprinzip „Fitnessstudio“ immer mehr Kinder und Eltern auf die Tennisschule aufmerksam, so dass bis zum Jahr 2019 fast 100 Kinder in der Tennisschule trainierten.

Natürlich hörten auch einige Kids nach einiger Zeit wieder auf, aber ab Ende 2017 bis zum Vertragsende 2019 waren immer ca. 60 Kinder und Jugendliche zur gleichen Zeit Teil der Tennisschule. Auch im Erwachsenenbereich entwickeln sich einige Gruppen, so dass ein schönes Vereinsleben entstand. Nachdem im Sommer 2016 drei Mannschaften gemeldet werden konnten nahmen im Sommer 2018 dann 9 Mannschaften am Spielbetreib teil.

Parallel dazu suchte dann Fortuna Wuppertal im Jahr 2017 nach einem neuen Trainer. Durch seinen Wohnort in Schwelm war die Tennisanlage am Rohnberg für Moritz Tomann natürlich sehr gut zu erreichen und sollte auch aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Abteilungsleitung schnell der Mittelpunkt seiner Arbeit werden.

Gestartet mit 4 Kindern, haben bis zum Jahr 2021 knapp 60 Kinder die Tennisschule durchlaufen. Zur Sommersaison 2021 befinden sich 35 Kinder und Jugendliche im Training die in 5 Jugendmannschaften an den Start gehen.

Im Erwachsenenbereich entstanden neben Einzelstunden und dem Mannschaftstraining der Herren auch weitere Trainingsgruppen. So sind auch im Bereich der Turnierspieler LK Aufstiege z.B. von LK 16 auf LK 12 und von LK 23 auf LK 12 zu verzeichnen.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner