Aus der letzten Woche gibt es wieder viel Positives zu berichten. Das Training startete am Montag wie gewohnt und die Kids waren top motiviert! Den Jugendtreff am Dienstag nutzten 6 Kinder, die gemeinsam mit Liam verschiedene Spiele machten. Im Training wurden die Medenspiele des letzten Wochenendes nach- und sich auf das kommende Wochenende vorbereitet. Negativ zu vermerken war leider, dass die Trainingsbeteiligung bei den Herren trotz der beiden Niederlagen sehr schlecht war. Es haben sich aber für die nächste Woche wieder Spieler mehr zum Mannschaftstraining angemeldet. Aufgrund der Temperaturen von weit über 30 Grad wurde die Trainingswoche bereits am Donnerstag beendet. Leider sind alle Plätze auf unserer Anlage bis ca. 18 Uhr komplett in der Sonne. Gemeinsam mit den Eltern entschied sich Cheftrainer Moritz Tomann dazu, dass Training für Donnerstag und Freitag auf die nächste Woche zu verschieben. Durch das Abrechnungssystem ist das ja zum Glück kein Problem und die Kinder hatten ja auch wieder ein volles Medenspielprogramm am Wochenende.

Bild 1

Samstag ging es dann ab 9 Uhr los mit einem Heimspiel der männlichen U18 gegen den TC Gruiten. Man merkte allen Jungs die lange Winterpause durch den Lockdown an. So verloren an Position 1 und 2 Joe und Niko ihre Matches jeweils mit 4-6, 3-6. An Position 3 zeigte Liam wie auch in der Vorwoche schon bei den 2. Herren eine gute Leistung, musste sich aber seinem Gegner etwas zu deutlich geschlagen geben. An Position 4 kämpfte sich Pascal bis in den Matchtiebreak und konnte mit dem wohl knappsten aller Ergebnissen 7-6, 6-7 und 12-10 den einzigen Punkt für das Team holen. Die beiden Doppel gingen leider beide deutlich verloren, so dass die Mannschaft die erste Heimniederlage einstecken musste. Am nächsten Samstag geht es dann nach Solingen.

Am Sonntag startete Fortuna ab 9 Uhr in die nächsten Begegnungen. Die 1. Herren schlugen am Rohnberg gegen den Langenfelder TC auf während die Herren 2 beim TC Hardt antrat. Abdel Markouch war leider noch nicht fit genug für einen Einsatz. So rutschte Jens Stumpe aus der 2. Mannschaft in die Erste und verteilte an Position 5 mit einer starken Leistung die „Brille“. Auch Sebastian Marsch und Jörg Schröder gelangen wie in der Vorwoche an den Positionen 6 und 4 deutliche Siege. An Position 1 kassierte Dennis Braun gegen einen starken Gegner das „Doppelloch“. Robert Köves und Dennis Volter mussten an Position 2 und 3 in den Matchtiebreak. Hier konnte sich Robert durchsetzen, während sich Dennis trotz Matchbällen geschlagen geben musste. Mit 4-2 ging es dann in die Doppel. Hier verlor das 1. Doppel mit Braun/Volter knapp während das 3. Doppel mit Stumpe/Schröder deutlich an Langenfeld ging. So musste das 2. Doppel die Entscheidung bringen. Hier konnten sich das formstarke Team Köves/Marsch deutlich durchsetzen und so feierte „die Erste“ Saisonsieg Nummer 1.

Die 2. Herren waren leider nicht so erfolgreich, was vor dem Spiel leider schon abzusehen war. Da unter anderem Jens Stumpe in der Ersten spielen musste trat man beim TC Hardt mit einer jungen und unerfahrenen Truppe an. Philipp Oberdiek und Özkan Artar konnten an den Positionen 2 und 3 die beiden einzigen Punkte für „die Zweite“ holen, während alle anderen Partien deutlich verloren gingen. Elias Wolthaus, Jahrgang 2007, zeigte allerdings in seinem ersten Herrenspiel eine gute Leistung. Leider kämpft die Mannschaft momentan mit großen Personalproblemen und wir hoffen, dass es nach den Sommerferien in besserer Besetzung weitergeht!

Nach den 1. Herren spielte dann noch ab 14.30 Uhr die männliche U12 (1) auf unserer Anlage gegen den Baumberger TC. Selim und Ole gaben in ihren Einzeln nur jeweils 4 Spiele ab und gewannen deutlich. Tino und Niklas hatten es da schon deutlich schwerer, konnten aber ihre Spiele mit starken Matchtiebreaks auch noch gewinnen. So ging es mit einem 4-0 in die Doppel. Hier zeigten sich einige unserer Jungs nicht von ihrer besten Seite und wurden etwas überheblich. Sie gewannen trotzdem beide Doppel knapp und konnten einen ungefährdeten Sieg feiern. Allerdings bleibt zu sagen, dass man auch wenn man hoch gewinnt seinen Gegnern immer respektvoll gegenübertreten muss. Aber auch das werden die Jungs noch lernen, sie fangen ja grade erst mit den Meisterschaftsspielen an und sie sind halt auch einfach noch Kinder.

So gehen wir in die nächste Woche und bereiten uns auf die letzten Medenspiele vor der Sommerpause vor. Durch die niedrigeren Temperaturen wurden auch schon einige Clubmeisterschaftsspiele bei der Turnierleitung angemeldet. Wir freuen uns auf eine sonnige Woche bei hoffentlich erträglicheren Temperaturen und mit noch etwas erfolgreicheren Ergebnissen in den Meisterschaftsspielen. Also wieder deutlich mehr Licht als Schatten.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner