Nach der großen Hitze der letzten Woche wurde in dieser Woche wieder bei entspannteren Witterungsverhältnissen trainiert. Bis auf den regenbedingten Trainingsausfall am Dienstag trainierten alle Kinder und Erwachsenen fleißig auf der Anlage und bereiteten sich auf das letzte Medenspielwochenende vor den Sommerferien vor. Das Mannschaftstraining der Herren fand am Montag wieder mit guter Beteiligung statt. Leider gibt es mit Dennis Braun, Abdel Markouch und Tobias Schröder weiterhin angeschlagene Spieler, die sich unter der Woche eher schonen sollen um dann am Wochenende wieder angreifen zu können. Auch die Clubmeisterschaften der Herren und Damen liefen wieder voll an, so dass über die Woche verteilt 10 Begegnungen der Gruppenphase ausgetragen wurden.

Den „Endspurt“ und somit das letzte Wettkampfwochenende vor den Ferien startete die männliche U15 am Samstag ab 09.00 Uhr am Rohnberg. Für 4 der 5 eingesetzten Spieler war es die erste Begegnung auf Wettkampfebene. Lukas und Alex zeigten an Position 2 und 3 gute Leistungen, mussten sich aber den erfahreneren Gegnern geschlagen geben. Auf der Spitzenposition spielte Elias, der in diesem Jahr sogar schon in der 2. Herren eine gute Leistung zeigte. Während unsere Jungs alle mit LK 23,1 antraten konnte man die Matcherfahrung seines Gegners an der LK 22,1 sehen. Trotzdem war das 3-6, 3-6 keine allzu deutliche Niederlage. An Position 4 holte Henri Müller den einzigen Einzelsieg, so dass noch ein Unentschieden möglich war. In den Doppeln spielte dann Benito für Henri und man besetzte in der „5er-Aufstellung“ beide Doppel gleichstark. Hier wurde dann trotz gutem Einsatz der Jungs erneut deutlich, dass grade im Doppel noch die Matchpraxis fehlt und es gingen beide Partien deutlich an den Gast aus Solingen. Für das erste Medenspiel zeigten die Jungs aber eine wirklich gute Leistung und verhielten sich vorallem dem Gegner gegenüber sehr fair. Auch die Eltern waren hervorragende Gastgeber und unterstützen unseren „Familienclub“.

Am Sonntag fand dann das 3. Spiel der Herren 1 in Gruiten statt. Nach einer Niederlage und einem Sieg in den ersten beiden Begegnungen wollte man die Aufstiegshoffnungen durch einen deutlichen Sieg weiter aufrechterhalten. In der ersten Spielrunde starteten Marcel Frangen, Dennis Volter und Sebastian Marsch an den Positionen 3,4 und 6. Während Marsch und Volter keine Probleme mit ihren Gegnern hatten und ungefährdete Siege einfuhren startete Frangen bei seinem ersten Medenspiel seit fast 2 Jahren nervös in die Partie. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz holte er sich aber Satz 2 deutlich mit 6-1. Der Matchtiebreak wurde dann zu einem echten Nervenkrimi, den unser Jugendwart dann aber nach abgewehrtem Matchball mit 11-9 gewann. Mit einer 3-0 Führung im Rücken gingen dann Dennis Braun, Robert Köves und Jörg Schröder in die übrigen Einzel. Köves holte hier trotz leichter Probleme im 2. Satz den 4. Matchpunkt. Braun zeigte eine deutlich bessere Leistung als noch in der Vorwoche, musste sich aber seinem Gegner in 2 Sätzen geschlagen geben. Nach den starken Einzelsiegen der letzten Wochen musste sich auch Schröder nach durchwachsener Leistung geschlagen geben. Der Matchtiebreak sorgte für den 2. Matchpunkt für den Gastgeber.

In den Doppeln spielte dann Christian Gewert für Marcel Frangen. Abdel Markouch, bei dem es nach seiner Verletzung wieder für ein Doppel reichte, kam für Dennis Volter in die Partie und gewann direkt mit seinem langjährigen Doppelpartner Jörg Schröder das 2. Doppel im Matchtiebreak. Während Braun/Gewert das erste Doppel verloren, machten Köves/Marsch im 3. Doppel kurzen Prozess. Durch den Sieg ist man nun gemeinsam mit den Teams aus Remscheid und Solingen an der Tabellenspitze und alle warten auf ein spannende Gruppenfinale im August.

Auch die Damen 1 schlugen am Sonntag ab 09.00 Uhr erneut auf. Gegen den Tabellenführer aus Heiligenhaus gab es allerdings eine herbe Niederlage. Mit Fabienne Jeuter, Jennifer Mirow, Kristin Rohleder und Lena Schmitz fehlten für das Einzel die Positionen 2,3,4 und 6. So konnten Julia Büttner, Juliene Burggräfe und Sara Er an den Positionen 4,5 und 6 weitere Matcherfahrungen sammeln, hatte jedoch gegen starke Gegnerinnen keine Chance. Auch Alexa Velten, kurzfristig für das Einzel eingesprungen, musste sich ihrer Gegnerin an Position 3 deutlich geschlagen geben. An 1 und 2 konnte man dann aber sehen, welches Potential in unserer Mannschaft steckt. Während Anna Frangen sich nach 2 hartumkämpften Sätzen geschlagen geben musste, spielte sich Natascha Jeuter im Spitzeneinzel in den Matchtiebreak, den sie dann mit 9-11 verlor. Im Doppel wurden dann 3 neue Kombinationen ausprobiert. Fabienne Jeuter ersetzte hier Alexa Velten und spielte mit ihrer Schwester das erste Doppel. Doch auch in den letzten Partien des Spieltages setzten sich die Gäste deutlich durch und gewannen alle Partien. Mit etwas mehr Spielglück wäre eine knappere Niederlage möglich gewesen und bei voller Besetzung sogar eine hochklassige Begegnung um den Gesamtsieg. Die Damen zeigten aber einen super Teamgeist und man merkt, dass eine wirklich tolle Mannschaft zusammenwächst. Für die Zeit nach den Ferien wird jetzt auch ein Tag für ein gemeinsames Mannschaftstraining gesucht.

Wir starten also in die letzte Trainingswoche vor den Sommerferien. In der ersten Ferienwoche findet dann das 1. Tenniscamp statt. Für beide Tenniscamps zusammen haben sich bereits über 30 Kinder angemeldet! Auch die Clubmeisterschaften laufen natürlich weiter und das Wetter sorgt hoffentlich für ein paar tolle Ferientage auf der Anlage.

 

Da in den Ferien keine Medenspiele stattfinden, es aber natürlich trotzdem immer etwas zu berichten gibt, wird es alle 2 Wochen eine Wochenbericht geben!

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner